Mein Konto

anmelden
registrieren

eBooks

Suche nach

eBooks

Keine Ergebnisse

Autoren

Keine Ergebnisse

Stichwörter

Keine Ergebnisse

Kategorien

Keine Ergebnisse
Das ePub Format ist der offene Standard für eBooks und wird auf vielen eBook Readern und Smartphones unterstützt.
mit Wasserzeichen
Dieses eBook enthält keinen Kopierschutz. Es kann somit auf allen kompatiblen eReadern, Computern, Tablet-PCs und Smartphones gelesen werden. Beim Download werden die Daten des Käufers unsichtbar im eBook hinterlegt. Bei missbräuchlicher Nutzung kann auf den Käufer zurückgeschlossen werden.

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik > Psychologie > Angewandte Psychologie

Stichwörter:

, Resilienz , Psychologie , Psychotherapie , Imagination , Ressource , Familientherapie , " , Imaginationstherapie , Innere Bilder , "Familientherapie

Sprache:

Deutsch

ISBN:

9783608103915

Erscheinungsdatum:

Anzahl Seiten der Print-Ausgabe:

256 Seiten

Imaginationen - Heilsame Bilder als Methode und therapeutische Kunst

Leben lernen

1. Aufl.

Helmut Kuntz (Autor)

Bewertungen

Bewertung schreiben

Inhalt

Imaginationsübungen gehören spätestens seit dem Erscheinen des einflussreichen Buches von Luise Reddemann »Imagination als heilsame Kraft« zum Repertoire vieler schulenübergreifend tätiger Psychotherapeutinnen und -therapeuten. Vielfach behindern jedoch Unsicherheiten in der präzisen Handhabung den erfolgreichen Einsatz. Das Buch des erfahrenen »Imaginations-Therapeuten« Helmut Kuntz beantwortet sowohl methodisch-theoretische Fragen als auch praktisch-anwendungsbezogene Probleme, wie z. B.: - Welche Klienten profitieren von Imaginationstherapie? - Wie wirken Imaginationen? - Welche Chancen, Risiken und Kontraindikationen sind zu beachten? - Wie werden Standard-Übungen zur Heilkunst? Zudem stellt der Autor neue Imaginationen vor, die in der vorgeschlagenen Form oder abgewandelt bereit zum Einsatz sind. Eine Hör-CD mit der umfangreichsten Übung liegt bei. Das Praxisbuch ermutigt und befähigt zum sinnvollen Einsatz des reichen Imaginationsrepertoires.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort : »Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär,. .« oder: Ein versteckter Untertitel Der Ursprung von Imaginationen im menschlichen Denken und Handeln 2.         Imagination als Methode, mit anderen Augen zu sehen 2.1           Wer profitiert von Imagination als Methode? 3 Imagination als Mittel zum Zweck wirksamer Psychotherapie 3.1 Vorstellungskraft ist Zauberkraft, aber Imagination ist keine Magie - Wie Imaginationen wirken 3.2    Zurück: Welche Voraussetzungen brauchen Sie als therapeutisch tätiger Mensch, um mit Imaginationen zu arbeiten? 3.3    Der Einsatzzweck therapeutisch wirksamen Imaginierens oder: Für welche Klienten und welche Symptombilder sind Imaginationen geeignet? 3.4    Die Wirkung der Imagination in der therapeutischen Beziehung 3.5    Übertragung und Gegenübertragung oder: Verstehen und Fühlen macht einen Unterschied 4.   Imagination als therapeutisches Kunsthandwerk 4.1    Von der Theorie zur Praxis 4.2    Am Anfang steht die Selbsterfahrung 4.3    Von Vorbildern, Copyrights und kreativen Abwandlungen 4.4    Von der kreativen Improvisation zur Eigenschöpfung 5. Das Setting für die Arbeit mit Imaginationen 5.1    Imaginieren im Sitzen 5.2    Imaginieren im Liegen 5.3    Ihre Stimme im Einsatz 5.4    Vom Halten mit dem Blick 6. Imaginationen für Neueinsteiger und Fortgeschrittene 6.1 Der leibliche Körper zuerst: Körperbezogene Basisimaginationen 7. Ausgewählte Imaginationen für ein wirksames Standardrepertoire 7.1 Eine Imagination zur Kunst des (Über-)Lebens 7.2 Eine Imagination zur Etablierung von Stabilität und Sicherheit 7.3 Eine Imagination zur Nährung des Lebens: Die »Baumübung« 8. Vorhang auf: Das »innere Kind« betritt die Weltenbühne . 8.1    Erste Begegnungen mit dem »inneren Kind« 8.2     Das wohlverstandene therapeutische Konzept des »inneren Kindes« 8.3    Zurück: Die zweite Seite der Medaille im Konzept des »inneren Kindes« 8.4    Vermeiden neuer Verletzungen oder Traumatisierungen bei der Arbeit mit dem »inneren Kind« 8.5    Das Konzept vom »inneren Kind« als Farce und Karikatur 8.6    »Verbitterungsstörung«, Weisheitstherapie und soziale Phantasie 8.7     Das »innere Kind« in der Imagination 9. Das spielerische Kombinieren verschiedener Imaginationen 9.1 Das »hilfreiche Wesen« im Einsatz oder: Ein Bündnis fürs Leben 10. Imaginative Neuschöpfungen als Originale 10.1 Die Schale der Vergebung 10.2 »Flaschengeister«, Aktendeckel und sonstige Gegner 11.          Ein imaginativer Höhepunkt als Neukomposition 11.1 Die Motive der Imagination 12. Variationen zu einem Thema: Achtsamkeit und Selbstfürsorge oder: Wie die Poesie im Leben Einzug hält 13. Therapeutisch imaginative Kreativität bei der Arbeit mit »harten Nüssen« 13.1 Imagination paradox für »harte Nüsse« 14. Kleine Strukturarbeiten und Inszenierungen um Lösungs- und Zaubersätze 15. Ein Geschenk zum Abschied, aber nicht zum Schluss: »Grundlos vergnügt« Kontaktadresse des Autors Literatur

Titelkurzbeschreibung

Imaginationsübungen erweitern und bereichern die Behandlungsmöglichkeiten in der Psychotherapie. Das Buch zeigt das Anwendungsspektrum, geht aber auch auf Risiken und Kontraindikationen ein, es bietet neue Übungen - auch auf Audio-CD - und bewahrt vor unsachgemäßem Einsatz dieser kreativen Methode.

Auszug

6.     Imaginationen für Neueinsteiger und Fortgeschrittene Von nun an geht es nur noch um die konkrete praktische Anwendung von Motivarbeit, imaginativen TagtrÃ"umen, geleiteten Phantasiereisen, imaginationsnahen Ã"bungen und Methoden zur Förderung der Selbstregulation. Imaginationen in einen FlieÃ"text zu fassen, ist kein leichtes Unterfangen. Die Verschriftungen sind nicht in der Lage, die den imaginativen Methoden innewohnenden Feinheiten abzubilden. Sprachmelodie, Rhythmus, Tempo, Pausensetzung lassen sich nur behelfsweise verschriften. Die schriftliche Form einer Imaginationsübung ist folglich immer ein unvollkommener Kompromiss zwischen sprachlich feinst abgestimmter und schriftlich niedergelegter Fassung. Um mich der RealitÃ"t so weit wie möglich anzunÃ"hern, werde ich die schriftlichen Vorlagen der ausgewÃ"hlten Imaginationen mit kleinen visualisierten Lesehilfen versehen. Sie markieren ein wenig das Tempo und die Pausen. Mir angemessen erscheinende   Pa

Werbetext Überschrift

Die Seele auf die Reise schicken

Aus der gleichen Serie

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit ...

Hungern im Überfluss - Essstörungen in der ...

Trauma und Krise bewältigen. Psychotherapie mit ...

Wenn Paare sich nicht trennen können

Handbuch der Progressiven Muskelentspannung für ...

Imagination als heilsame Kraft im Alter

Fibromyalgie: Ursachen und Therapie einer ...

Trennung und Scheidung - Prozessbegleitende ...

Trauma und Krise bewältigen. Psychotherapie mit ...

Hungern im Überfluss - Essstörungen in der ...

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit ...

Handbuch der Progressiven Muskelentspannung für ...

Wenn Paare sich nicht trennen können

Imagination als heilsame Kraft im Alter

Imaginationen - Heilsame Bilder als Methode und ...

Die 5 Wirkfaktoren der systemisch-integrativen ...

Die 5 Wirkfaktoren der systemisch-integrativen ...

Behaviorale Ego-State-Therapie bei ...

Behaviorale Ego-State-Therapie bei ...

Schwangerschaftskonflikte - Beratung in der Praxis

Schwangerschaftskonflikte - Beratung in der Praxis

Vom gleichen Autor

Helmut Kuntz

Depression durch die Kraft der Imagination ...

Drogen & Sucht

(nicht verfügbar)

Drogen & Sucht

GIB DEINER SEELE RAUM

Haschisch. Konsum - Wirkung - Abhängigkeit - ...

Imaginationen - Heilsame Bilder als Methode und ...

Verstehen, was uns süchtig macht


Alle eBooks von Helmut Kuntz anzeigen

Zuletzt gesehene eBooks