Mein Konto

anmelden
registrieren

eBooks

Suche nach

eBooks

Keine Ergebnisse

Autoren

Keine Ergebnisse

Stichwörter

Keine Ergebnisse

Kategorien

Keine Ergebnisse
Das ePub Format ist der offene Standard für eBooks und wird auf vielen eBook Readern und Smartphones unterstützt.
Adobe DRM Kopierschutz
Dieses eBook ist mit Adobe DRM kopiergeschützt. Es kann auf allen eReadern, Computer, Tablet-PCs und Smartphones gelesen werden, die Adobe DRM unterstützen. Ein Anleitung für das Lesen von Adobe DRM geschützten eBooks auf Ihrem Gerät finden Sie unter der Rubrik Hilfe.

Ratgeber > Lebenshilfe, Alltag > Lebensführung, Persönliche Entwicklung
Ratgeber > Lebenshilfe, Alltag > Sonstiges

Stichwörter:

, Glück , Positives Denken , "Glück , Positives Denken"

Sprache:

Deutsch

ISBN:

9783527642335

Erscheinungsdatum:

Anzahl Seiten der Print-Ausgabe:

345 Seiten

Leseprobe anzeigen

Glück für Dummies

Für Dummies

4. Aufl.

W. Doyle Gentry (Autor)

Bewertungen

Bewertung schreiben

Inhalt

Glücklich sein - wer will das nicht? Doyle Gentry zeigt Ihnen, dass Sie es mit Positiver Psychologie auch lernen können. Ganz wichtig dafür sind das eigene Verhalten und die eigene Weltsicht. Sie erfahren wie Optimismus, Achtsamkeit und Solidarität das Glücklichsein verstärken können. Ausführlich geht der Autor darauf ein, wie man glückliche Beziehungen - mit dem Partner, in der Familie und am Arbeitsplatz - gestalten kann. Anhand vieler Übungen können Sie Ihr Glücks- und Zufriedenheitsgefühl messen und stärken. Dazu kommen jede Menge Tipps, wie man glückliche Kinder erzieht, wie man die Hindernisse zum Glück aus dem Weg räumt, wie man dem Glück auf die Sprünge helfen kann und welche Gedanken das Glücklichsein bestärken.

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor.

Einführung.

Über dieses Buch.

Konventionen in diesem Buch.

Was Sie nicht lesen müssen.

Törichte Annahmen über den Leser.

Wie dieses Buch aufgebaut ist.

Teil I: Glück " was ist das?

Teil II: Persönliche Eigenschaften, die zum Glück führen.

Teil III: Den Weg Richtung Glück einschlagen.

Teil IV: Das richtige Gleichgewicht finden.

Teil V: Glück in wichtigen Beziehungen.

Teil VI: Der Top-Ten-Teil.

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden.

Wie es weitergeht.

Teil I.

Glück " was ist das?

Kapitel 1.

Glücklich sein kann jeder.

Glück: Das universale Gefühl.

Glück aus individueller Sicht.

Die Demografie des Glücks.

Alter.

Familienstand.

Bildungsstand.

Glück auf den jeweiligen Ebenen der Selbstverwirklichung.

Die Vorteile positiver Gefühle.

Erweiterung des Horizonts und Erweiterung des Denkens.

Die eigene Problemlösungskompetenz verbessern.

Körperliche, intellektuelle und soziale Reserven schaffen.

Negativen Gefühlen entgegenwirken.

Die eigene Gesundheit schützen.

Es ist nicht immer leicht, glücklich zu sein.

Achtsamkeit.

Im Augenblick verweilen.

Glücklich sein, weil man glücklich ist.

Wie glücklich sind Sie?

Kapitel 2.

Das Glücksrezept.

Die vier Hauptzutaten.

Sicherheit.

Sättigung.

Der Blick für das Ganze.

Ruhe.

Die restlichen Zutaten.

Befriedigung.

Freude.

Dankbarkeit.

Gelassenheit.

Wohlbefinden.

Wie nah sind Sie dran?

Kapitel 3.

Was Glück nicht ist.

Was man mit Geld wirklich kaufen kann.

Komfort.

Unterstützung.

Freiheit.

Die Elixiere des modernen Lebens.

Macht.

Erfolg.

Nervenkitzel.

Das Problem des Lebens im Überfluss.

Glück ist keine Erfahrung, die ein Leben umkrempelt.

Kapitel 4.

Glück ist ein Zeichen, kein Symptom.

Hallo, hier spricht dein Nervensystem ".

Das »E« in Ihren Emotionen.

Traurig, wütend und froh.

Zu viel Glück gibt es nicht.

Mit dem eigenen Umfeld in Einklang leben.

Glück ist ein Zeichen dafür, dass man am richtigen Ort ist.

Glück ist ein Zeichen dafür, dass man mit den richtigen Menschen zusammen ist.

Glück ist ein Zeichen dafür, dass man das Richtige tut.

Glück ist ein Zeichen dafür, dass man die richtigen Beweggründe hat.

Alle Möglichkeiten nutzen.

Teil II.

Persönliche Eigenschaften, die zum Glück führen.

Kapitel 5.

Optimismus.

Was ist so toll am Optimismus?

Wie optimistisch sind Sie?

Glück: Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Kann nicht konnte noch nie.

Ich weiß, ich kann"s, ich weiß, ich kann"s ".

Negative Erwartungen in die Flucht schlagen.

Den Pessimismus überwinden.

Kapitel 6.

Robuste Persönlichkeit.

Robustheit entwickeln.

Kontrolle.

Engagement.

Herausforderungen.

Wie robust sind Sie?

Transformierende Bewältigungsstrategien.

Robust sein ist eine Frage des Verhaltens.

Die besten und die schlechtesten Zeiten.

Kapitel 7.

Gewissenhaftigkeit.

Leben Sie ein ehrliches Leben?

Wie engagiert sind Sie?

Was sagt uns die Ethik?

Sind Sie ein Verweigerer?

Teil III.

Den Weg Richtung Glück einschlagen.

Kapitel 8.

Den Flow erleben.

Wo der Flow zu finden ist: Die besten Augenblicke Ihres Lebens erkennen.

Wer sind Sie wirklich?

Warum es gut ist, sich eine schlechte Arbeit zu suchen.

Wie man eine Midlife-Crisis vermeidet.

Heute glücklich sein " nicht nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr.

Die Nachtisch-Theorie des Glücks.

Das Schiff, das nie kam.

Nach dem streben, was Sie wollen, nicht nach dem, was Sie schon haben.

In vier Schritten direkt in den Flow.

Erster Schritt: Ihre Flow-Quelle finden.

Zweiter Schritt: Den Sprung wagen.

Dritter Schritt: Sich genug Zeit lassen.

Vierter Schritt: Den Flow in Ihren Alltag einbauen.

Kapitel 9.

Die Herausforderungen des Lebens für sich nutzen.

Die richtige Perspektive.

Stürzt der Himmel wirklich ein?

Optimistisch sein.

Die richtigen Fragen stellen.

Was kann ich jetzt tun, was ich vorher nicht konnte?

Warum erhalte ich diese Möglichkeit?

Kann ich der Herausforderung standhalten?

Den Nutzen erkennen.

Ihre Energien richtig kanalisieren.

Engere Bindungen zu Ihren Mitmenschen fördern.

Die notwendigen Anpassungen vornehmen.

Einen neuen Lebensplan aufstellen.

Kapitel 10.

Ein kohärentes Leben leben.

Kohärenz = Zuversicht.

Kohärenz hat viele Gesichter.

Ein breit gefächertes Leben.

Wie sich die Kohärenz mit dem Alter verändert.

Was tun, wenn die Kohärenz gestört wird?

Einer höheren Macht sein Herz ausschütten.

Die unbeantwortbaren Fragen des Lebens zu den Akten legen.

Wie man den Tag anfängt und beendet.

Dankbar sein für Ihre Möglichkeiten und das, was Sie haben.

Dem Leben Sinn verleihen: Die wichtigsten Komponenten.

Ordnung.

Zugehörigkeit.

Sinn.

Kapitel 11.

Täglich ein Bekenntnis ablegen.

Das Gute bekennen: Gedanken, Gefühle und Taten.

Positive Gedanken.

Positive Gefühle.

Positive Taten.

Es zu Papier bringen.

Gruppenbekenntnisse ablegen.

Kapitel 12.

Ein glückliches Gesicht machen.

Ein Lächeln versteht man überall.

Von der Wiege bis ins Grab.

Das Lächeln anderer Menschen interpretieren.

Das falsche Lächeln.

Das verärgerte Lächeln.

Das verbergende Lächeln.

Das charismatische Lächeln.

Das verächtliche Lächeln.

Das echte Lächeln.

Lächeln, weil Sie es wollen.

Wer oder was bringt Sie dazu, zu lächeln?

Das Einmaleins der Mimik: Mit einem Lächeln beginnen.

Teil IV.

Das richtige Gleichgewicht finden.

Kapitel 13.

Ärgernisse und Aufmunterungen.

Wann Sie sich über Kleinigkeiten aufregen sollten und wann Sie es besser lassen.

Sich über Kleinigkeiten aufregen.

Sich nicht mit Kleinigkeiten aufhalten.

Das Maß der Verärgerung und das der Aufmunterung feststellen.

Kapitel 14.

Struktur und Freiheit.

Ein sinnvolles Leben führen.

Das Leben nach einem tiefen Einschnitt neu organisieren.

Schule fertig " und jetzt?

Das leere Nest füllen.

Für einen glücklichen Ruhestand sorgen.

Die Bedeutung von Ritualen.

Planen oder nicht.

Häufiger mal überhaupt nichts machen.

Das Leben sollte wie ein chinesisches Menü sein.

Spalte-A-Beschäftigungen.

Spalte-B-Beschäftigungen.

Ihr anderes Ich.

Kapitel 15.

Arbeit und Spiel.

Was ist wichtiger: Geld oder Leben(squalität)?

Wie man ausgeglichener wird.

Die Künste würdigen.

Den Horizont erweitern.

Neugierig sein.

Nicht alles bewerten.

Die Uhr zur Seite legen.

Langsam essen.

Sich selbst als das »kleine Ich« betrachten.

Zur Arbeit gehen " selbst wenn man fährt.

Nicht in Zahlen sprechen.

Den Niederländer in sich entdecken.

Die drei Arten des Spiels.

Einzelspiel.

Paralleles Spiel.

Kooperatives Spiel.

Kapitel 16.

Gesellschaft und Alleinsein.

Glück entsteht nicht in einem Vakuum.

Haben Sie tragende soziale Bindungen?

Wie weit reicht Ihr Netzwerk?

Wer gehört zu Ihrem Netzwerk?

Wo ist Ihre Unterstützung?

Können Sie Unterstützung in Anspruch nehmen?

Welche Art Unterstützung bekommen Sie?

Die Vorteile guter Verbindungen.

Allein sein ist wichtig.

Kapitel 17.

Egoismus und Großzügigkeit.

Gesunder Egoismus.

Identität ohne »ich« geht nicht.

Ein guter Pfadfinder sein.

Sich Zeit für sich selbst nehmen.

Zu viel des Guten: Wenn Großzügigkeit ins Kraut schießt.

Geben, aber richtig.

Nur dann geben, wenn Sie es wollen.

Geben, ohne zu kontrollieren.

Teil V.

Glück in wichtigen Beziehungen.

Kapitel 18.

Am Arbeitsplatz.

Den Positivitätsquotienten Ihres Arbeitsplatzes berechnen.

Mögen, was man tut.

Gesunde Grenzen setzen.

Klimavergifter meiden.

Die Stressüberträger.

Die Schwarzseher.

Win-win-Lösungen anstreben.

Wettbewerb.

Kompromisse.

Zusammenarbeit.

Anpassung.

Konstruktiv mit Ärger umgehen.

Erster Schritt: Überlegen, wie Sie sich hinterher fühlen wollen.

Zweiter Schritt: Sich über das Problem ärgern, nicht über die Person.

Dritter Schritt: Überlegen, was hinter Ihrem Ärger verborgen liegt.

Vierter Schritt: Sich einfühlen.

Fünfter Schritt: Ein Geben-und-nehmen-Gespräch führen.

Sechster Schritt: Auf Ihre Körpersprache achten.

Kontraproduktivem Arbeitsverhalten entgegenwirken.

Ihrem Arbeitgeber einen ganzen Arbeitstag geben.

Ihre Kollegen höflich behandeln.

Sich teamfähig machen.

Gute Öffentlichkeitsarbeit machen.

Kapitel 19.

Zu Hause.

Prioritäten setzen.

Di

Autorenportrait

W. Doyle Gentry ist klinischer Psychologe und Gründer des "Journal of Behavioural Medicine". Er hat an der Duke University gelehrt, hält Seminare in den USA, in Kanada und in Europa und berät internationale Unternehmen. Dr. Gentry hat auch "Nicht ärgern für Dummies" verfasst.

Rezension

"... Ob man es schafft, alle diese Hinweise umzusetzen, sei dahingestellt. Wenn man sich aber die Zeit nimmt, und das Buch mit Achtsamkeit liest, dann hat man die Möglichkeit, hin und wieder Glücks-Momente zu schaffen. ..."
Abenteuer Philosophie, Nr. 118/2009

Als Leser wird man in diesem Buch definitiv gefordert. Man muss sein eigenes Leben analysieren und überdenken, um wirklich Erfolge erzielen zu können. Und dies ist auch möglich, wenn man sich auf die ein oder andere Änderung einlässt...
Fazit: Dieses Buch garantiert kein Glück, aber dürfte sicherlich der erste Schritt sein, um zu erkennen, wie man zufriedener und somit glücklicher lebt.Empfehlenswert!
RoterDorn.de, Januar 2010

"... Besonders schön sind die kleinen Geschichten zwischendurch, die zeigen, wie andere Menschen ihr Leben verändert haben und welche Auswirkungen das hatte. In einigen geschilderten Erfahrungen findet man sich selbst wieder und wird somit angeregt ebenfalls in Zukunft etwas einfacher und somit zufriedener zu leben.
Auch der Schreibstil ist sehr angenehm, da es flüssig ist und es Spaß macht den Gedankengängen von W. Doyle Gentry zu folgen. Im Grunde sollte solch ein Buch jeder besitzenm um angeregt zu werden, das Glück in die eigene Hand zu nehmen.
Fazit: Dieses Buch garantiert kein Glück, aber dürfte sicherlich der erste Schritt sein, um zu erkennen, wie man zufriedener und somit glücklicher lebt. Empfehlenswert!"
roterdorn.de, 25.01.2010

Aus der gleichen Serie

Sprachführer Italienisch für Dummies Das ...

Sprachführer Französisch für Dummies Das ...

Sprachführer Englisch für Dummies Das Pocketbuch

Nicht mehr rauchen für Dummies

Word 2010 für Dummies

Gute Teamarbeit für Dummies

Telefonieren auf Englisch für Dummies Das ...

Professionell telefonieren für Dummies Das ...

Verhandlungstipps für Dummies Das Pocketbuch

Erfolgreiches Life Coaching für Dummies

Zauberei für Dummies

Beratung und Consulting für Dummies

Pressearbeit für Dummies

Entspannen durch Meditation für Dummies Das ...

Britische Geschichte für Dummies.

Whiskey, Whisky & Co. für Dummies

Dialogmarketing für Dummies

Excel 2010 für Dummies

NLP im Beruf für Dummies

Project 2010 für Dummies

Hypnotherapie für Dummies.

Business-Knigge für Dummies

Arbeitszeugnisse für Dummies Das Pocketbuch

Fundraising, Sponsoring und Spenden für Dummies

Zen für Dummies

Beim Golf putten, chippen und pitchen für Dummies ...

Besser präsentieren für Dummies

Die Römer für Dummies

Grundlagen der Analysis für Dummies

Analysis II für Dummies

Wohlfühl-Yoga für Dummies Das Pocketbuch

Balanced Scorecard für Dummies

Manisch-depressiv für Dummies

Scheidung für Dummies

Bewusst trauern für Dummies.

Quantenphysik für Dummies

Power Yoga für Dummies

Von der Idee zum Produkt für Dummies

Golf für Dummies

Chemie im Alltag für Dummies

NLP-Grundlagen für Dummies Das Pocketbuch

Sprachführer Chinesisch für Dummies Das Pocketbuch

Online bewerben für Dummies

MS Project 2007 fur Dummies.

Evolution für Dummies

Allgemeine Botanik für Dummies

Balanced Scorecard für Dummies

Bluthochdruck senken für Dummies

Vektor- und Matrizenrechnung für Dummies

Schals und Mützen stricken für Dummies

Vom gleichen Autor

W. Doyle Gentry

50 Ways to a Better You For Dummies, Mini Edition

(nicht verfügbar)

Anger Management For Dummies

Glück für Dummies

Glücklich leben für Dummies

Happiness For Dummies

(nicht verfügbar)

Nicht ärgern für Dummies

(nicht verfügbar)

Anger Management For Dummies


Alle eBooks von W. Doyle Gentry anzeigen

Zuletzt gesehene eBooks