Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
Ok, verstanden

Suche nach

eBooks

Keine Ergebnisse

Autoren

Keine Ergebnisse
Das ePub Format ist der offene Standard für eBooks und wird auf vielen eBook Readern und Smartphones unterstützt.
mit Wasserzeichen
Dieses eBook enthält keinen Kopierschutz. Es kann somit auf allen kompatiblen eReadern, Computern, Tablet-PCs und Smartphones gelesen werden. Beim Download werden die Daten des Käufers unsichtbar im eBook hinterlegt. Bei missbräuchlicher Nutzung kann auf den Käufer zurückgeschlossen werden.

Belletristik > Spannung > Historische Kriminalromane

Stichwörter " , Braunschweig Krimi , Braunschweigkrimi , "Braunschweig Krimi

Sprache Deutsch
ISBN 9783864123320

Erscheinungsdatum
Anzahl Seiten der Print-Ausgabe 240 Seiten

Abt Jerusalem und die Hohe Schule des Todes: Historischer Krimi

1. Aufl.

Isa Schikorsky (Autor)

Bewertungen

Bewertung schreiben

Inhalt

Braunschweig zur Zeit der Wintermesse 1754: Am Collegium Carolinum, der Hohen Schule des Herzogtums, spukt es. Für den Direktor, Abt Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem, eine peinliche Angelegenheit, hat sich doch die Institution dem Prinzip des vernünftigen Denkens und Handelns verschrieben. Noch misslicher ist die Lage, weil zugleich der Hauswärter tot aufgefunden wird. Hat das Gespenst ihn ermordet?
Jerusalem fürchtet um die Existenz des Carolinums und um seine eigene Position als Favorit des Herzogs. Er lässt den Toten heimlich bestatten, die Zeugenaussagen verschwinden und versucht, aufkommende Gerüchte im Keim zu ersticken. Wenige Wochen später erscheinen dennoch in führenden Zeitungen Artikel, die über das mordende Gespenst spekulieren. Die Hohe Schule wird zum Gespött des gelehrten Deutschlands. Jerusalem gelingt es noch einmal, eine Untersuchung abzuwenden.
Doch dann taucht das Gespenst erneut auf. Im Hof des Carolinums wird es direkt neben einer Leiche gesehen. Der Student Fritz Bosse stellt Nachforschungen an und macht eine schockierende Entdeckung …

Durch die Verbindung von Fakten und verbürgten Geschehnissen mit Fiktionalem werden Aspekte des Alltagslebens in der barocken Residenzstadt Braunschweig lebendig. Zugleich ist der Krimi eine Hommage für Abt Jerusalem, einen bedeutenden Theologen der Aufklärung, zu dessen 300. Geburtstag am 22. November 2009.

Titelkurzbeschreibung

Braunschweig zur Zeit der Wintermesse 1754: Am Collegium Carolinum, der Hohen Schule des Herzogtums, spukt es. Für den Direktor, Abt Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem, eine peinliche Angelegenheit, hat sich doch die Institution dem Prinzip des vernünftigen Denkens und Handelns verschrieben. Noch misslicher ist die Lage, weil zugleich der Hauswärter tot aufgefunden wird. Hat das Gespenst ihn ermordet?
Jerusalem fürchtet um die Existenz des Carolinums und um seine eigene Position als Favorit des Herzogs. Er lässt den Toten heimlich bestatten, die Zeugenaussagen verschwinden und versucht, aufkommende Gerüchte im Keim zu ersticken. Wenige Wochen später erscheinen dennoch in führenden Zeitungen Artikel, die über das mordende Gespenst spekulieren. Die Hohe Schule wird zum Gespött des gelehrten Deutschlands. Jerusalem gelingt es noch einmal, eine Untersuchung abzuwenden.
Doch dann taucht das Gespenst erneut auf. Im Hof des Carolinums wird es direkt neben einer Leiche gesehen. Der Student Fritz Bosse stellt Nachforschungen an und macht eine schockierende Entdeckung …

Durch die Verbindung von Fakten und verbürgten Geschehnissen mit Fiktionalem werden Aspekte des Alltagslebens in der barocken Residenzstadt Braunschweig lebendig. Zugleich ist der Krimi eine Hommage für Abt Jerusalem, einen bedeutenden Theologen der Aufklärung, zu dessen 300. Geburtstag am 22. November 2009.

Country of final manufacture

DE

Vom gleichen Autor

Isa Schikorsky

Abt Jerusalem und die Hohe Schule des Todes: ...

Fortunas tödliches Füllhorn: Historischer ...

Wer ohne Schuld ist


Alle eBooks von Isa Schikorsky anzeigen

Zuletzt gesehene eBooks