Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
Ok, verstanden
Sprache
Deutsch
ISBN 9783941864047
Erscheinungsdatum
Anzahl Seiten der Print-Ausgabe 275
Verlag
In Farbe und Bunt Verlag

Corona Magazine 02/2014: November 2014

Nur der Himmel ist die Grenze

Corona Magazine

2. Aufl.

Bettina Petrik (Autor)

Bewertung schreiben

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: - Die unglaubliche Rückkehr von David Lynchs Twin Peaks - Ein Blick hinter die Kulissen von Imperium der Drachen Fernsehen - Die beliebtesten Science-Fiction-Serien aller Zeiten - Teil 2 - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Die phantastischen TV-Tipps im November Kino: Unendliche Weiten: "Interstellar" Im Kino: Annabelle Im Kino: Maze Runner Im Kino: Dracula Untold cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand Kino-Klassiker: "2046" Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im November Heimkino: "Maleficent" auf Blu-ray Im Gespräch mit Florian David Fitz Zum Todestag von Jerry Goldsmith Literatur in Print & Audio - Zauber der Klänge - Der Sounddesigner und Hörspiel-Komponist Jochim C. Redeker - Alles nicht so einfach: Military SF als Spiegel gesellschaftlicher Entwicklungen - Kolumne: "Die schwarzen Perlen" - Kurzgeschichte des Monats: »Weder frisch noch Fleisch« von Sven Lenhardt Fandom - Dirk Bartholomä wird 50 - BuCon und SpaceDays im Rückblick - Die JediCon - Star Wars For(c)ever - RingCon 2014 - Ein buntes Treiben Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Metallum - Wissenschaft: Die Nobelpreise 2014 und vieles mehr ...

Autorenportrait

1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Aus der gleichen Serie

Vom gleichen Autor: Bettina Petrik

Alle eBooks von Bettina Petrik anzeigen

Zuletzt gesehene eBooks